Veranstaltung: Wird die Energiewende aufgeraucht?

Diskussion über das Zusammenwirken von europäischem CO2 Handel und deutscher EEG Förderung.

Termin: 13.05.2015

Beginn: 20.00 Uhr

Ort: Thing Limburg (Clubebene der Stadthalle)

Gäste:

Prof. Dr. Alfons Weichenrieder, Prof. an der Uni Frankfurt

Oliver Krischer, Stv. Fraktionsvorsitzender der Grünen im Bundestag und zuständig für die Themen Energie und Umwelt

Moderaton: Cornelius Dehm, Grüne Limburg-Weilburg

Die CO2 Emissionen in Deutschland sind 2012 und 2013 jeweils angestiegen. Wie funktioniert die Energiewende zwischen CO2-Reduzierung (europäischem CO2 Handel) und erneuerbarer Stromversorgung (EEG Förderung)?

Als Grund des Anstiegs des CO2-Ausstoßes führt das Umweltbundesamt an, dass bei der Stromerzeugung mehr Steinkohle verbrannt wurde und witterungsbedingt mehr Öl und gas zum Beheizen der Häuser genutzt wurde.
Diese Zahlen werfen ein Schlaglicht auf einen Fakt, der in der Diskussion um die Energiewende bisher noch viel zu selten eine Rolle spielt (vor allem die Kosten sind derzeit Gegenstand der Diskussion): Wie ist die Klimabilanz der Energiewende?

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld